Allgemein

Kinder aus dem Haus-und jetzt?Das Empty-Nest-Syndrom

Kinder aus dem Haus-und jetzt? Wenn man sich leer und  nicht mehr gebraucht fühlt.

Vor ein paar Wochen war ich auf einem Workshop von Benni (LifewithSandyandBenni), an diesem Tag ist mir bewusst geworden wie traurig und leer ich mich oft fühle, seitdem die Kinder ausgezogen sind. Ist es nicht verrückt? Früher konnte ich die Frauen immer nicht verstehen, die sich daran geklammert haben, daß die Kinder lange zu Hause wohnen bleiben und die dann nicht wussten was sie  mit ihrer neu gewonnenen Zeit anfangen sollten.

Und an diesem Tag spürte ich es ganz tief in mir, ich war so ergriffen und von meinen eigenen Gefühlen überrannt , das ich weinen musste und all meiner Traurigkeit Luft machen musste. Ich war in einem geschützten Raum, mit lauter tollen Teilnehmern, die ich schon seit einigen Tagen intensiv kennengelernt hatte. Ich hatte plötzlich das Gefühl leer zu sein, nicht mehr gebraucht zu werden, ich war eine von den Müttern, die ich früher nie verstanden habe, dabei ist es gar nicht so unerklärlich und unverständlich, dieses Gefühl bezeichnet man auch als Empty-Nest-Syndrom und kommst sehr häufig vor.

Ich wurde mit 18 Jahren zum 1. Mal Mutter, mit 21 Jahren folge dann mein 2. Kind. Seit ich 40 bin wohnt kein Kind mehr bei mir, meine Tochter wohnt 500 Km weit entfernt, mein Sohn nur wenige Kilometer. Viele Jahre war ich alleinerziehend und dadurch sehr eng mit meinen Kindern verbunden. Das ich Probleme mit dem Loslassen haben würde, hätte ich wirklich nie vermutet, hatte ich doch meinen Kindern schon sehr früh ihren Freiraum zur eigenen Verwirklichung gegeben.

Nach dem Seminar habe ich mich ganz bewusst mit mir, meinen Wünschen und Gefühlen auseinandergesetzt. Das Verhältnis zu meinen Kinder könnte besser nicht sein, wir haben täglich Kontakt zueinander und immer ein offenes Ohr füreinander. Trotzdem leben wir alle unser eigenes Leben, jeder so wie er es es für sich für richtig hält. Ich habe mir eine neue Aufgabe gesucht, arbeite jetzt mehr in der Firma meines Mannes und habe meinen eigenen kreativen Bereich der mich komplett ausfüllt. Ausserdem ist da noch unsere Liebe zu Florida, die Planung des Hauskaufs, die Organisation des Aufenthaltes in den USA. Ich kann jetzt sagen, ich bin wieder bei mir angekommen. Ich musste mich neu organisieren und schauen wohin mich mein Weg führt.

Alles Liebe, eure Anne

 

 

Foto: stock.adobe.com

 

 

 

Advertisements

0 comments on “Kinder aus dem Haus-und jetzt?Das Empty-Nest-Syndrom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s